Solved

Interrail in Norway

  • 11 February 2023
  • 11 replies
  • 521 views

Hello everyone!

I´m planning an interrail trip with my sister in Norway right now and we have some questions regarding the trains. On the trip we would like to travel with the following trains, but we don´t know if they are included in the interrail pass, because they are also scenic routes: The trains are Jærbanen, Bergen railway, Dovrebanen and Nordlandsbanen. We can find the routes in the app, but it always says regional train, so we don´t know if they are those trains we wanna go with. Did anybody go with those trains and can tell us, if they are included in the pass? The support of interrail couldn´t really help us.

I also have another questions. There are some train routes I can´t find in the app, but on the website of Norrtag. Since the interrail pass enables us to go with trains operated by Norrtag, I suppose we can go with any train of them, no matter if we can find it in interrail or not. Is that true?

 

Thank you so much in advance!

Best,

Isabell 😊

icon

Best answer by BrendanDB 11 February 2023, 13:41

View original

11 replies

Hallo Isabell,

die genannten Strecken sind alle enthalten.

In Norwegen sind viele Züge mit REG gekennzeichnet. Das bedeutet aber Regiontog, übersetzt etwa Schnellzug. Das sind also keine Nahverkehrs- / Regionalzüge, wie ihr vielleicht meinen könntet. Also schon die Züge, mit denen ihr fahren wollen würdet.

Sie müssen aber auch reserviert werden (wenn ihr nicht gerne mit Norwegen telefoniert: Geht auch in Deutschland am Schalter, ist aber (nur) in der 1. Klasse preislich uninteressant, in der 2. Klasse oder beim Upgrade auf 1. Klasse oder bei Nachtzügen z.B. zu ähnlichen Preisen wie in Norwegen erhältlich).

Norrtåg ist auch enthalten: https://www.norrtag.se/faq/internationellt-resande/

Viele Grüße, Hektor. 

Userlevel 7
Badge +7

These are all included. Only the Flåmsbana is not included, but you get a discount with a pass. 

When are you planning to travel?

Reservations are needed for all long distance trains (RegionTog) , you book that by calling EnTur

Userlevel 7
Badge +5

Alle diese Banen sind bloss die NAMen der Strecken-wie in DE auch einigermassen wohl praktiziert wird. Du wirst die nirgendwo auf Zuege usw sehen. Weil er an sich nur ganz wenige solcher Strecken gibt und auf NO eigenlich die meiste Namen Sinn haben wenn mann die Geografie kennt (was die Kinder im Grundschle lernen) macht es dort Sinn-und ist für Ausländer verwirrend.

So standen früher auch mal die gelbe Abfahrtstafel mit Norr/S/oderUt gekennzechnet: das heisst bloss nord/südwärts, mittlerwiele ist das alles elektronisch

Hallo Isabell,

die genannten Strecken sind alle enthalten.

In Norwegen sind viele Züge mit REG gekennzeichnet. Das bedeutet aber Regiontog, übersetzt etwa Schnellzug. Das sind also keine Nahverkehrs- / Regionalzüge, wie ihr vielleicht meinen könntet. Also schon die Züge, mit denen ihr fahren wollen würdet.

Sie müssen aber auch reserviert werden (wenn ihr nicht gerne mit Norwegen telefoniert: Geht auch in Deutschland am Schalter, ist aber (nur) in der 1. Klasse preislich uninteressant, in der 2. Klasse oder beim Upgrade auf 1. Klasse oder bei Nachtzügen z.B. zu ähnlichen Preisen wie in Norwegen erhältlich).

Norrtåg ist auch enthalten: https://www.norrtag.se/faq/internationellt-resande/

Viele Grüße, Hektor. 

Vielen Dank für die Antwort! Die Info mit den Bezeichnungen und Reservierung ist sehr hilfreich.

 

 

These are all included. Only the Flåmsbana is not included, but you get a discount with a pass. 

When are you planning to travel?

Reservations are needed for all long distance trains (RegionTog) , you book that by calling EnTur

We are planning to travel at the beginning of September. Thank you for your help!  

Alle diese Banen sind bloss die NAMen der Strecken-wie in DE auch einigermassen wohl praktiziert wird. Du wirst die nirgendwo auf Zuege usw sehen. Weil er an sich nur ganz wenige solcher Strecken gibt und auf NO eigenlich die meiste Namen Sinn haben wenn mann die Geografie kennt (was die Kinder im Grundschle lernen) macht es dort Sinn-und ist für Ausländer verwirrend.

So standen früher auch mal die gelbe Abfahrtstafel mit Norr/S/oderUt gekennzechnet: das heisst bloss nord/südwärts, mittlerwiele ist das alles elektronisch

Das ist gut zu wissen, nicht dass wir dann dort nach den Namen suchen. Vielen Dank! 

Hallo Isabell,

die genannten Strecken sind alle enthalten.

In Norwegen sind viele Züge mit REG gekennzeichnet. Das bedeutet aber Regiontog, übersetzt etwa Schnellzug. Das sind also keine Nahverkehrs- / Regionalzüge, wie ihr vielleicht meinen könntet. Also schon die Züge, mit denen ihr fahren wollen würdet.

Sie müssen aber auch reserviert werden (wenn ihr nicht gerne mit Norwegen telefoniert: Geht auch in Deutschland am Schalter, ist aber (nur) in der 1. Klasse preislich uninteressant, in der 2. Klasse oder beim Upgrade auf 1. Klasse oder bei Nachtzügen z.B. zu ähnlichen Preisen wie in Norwegen erhältlich).

Norrtåg ist auch enthalten: https://www.norrtag.se/faq/internationellt-resande/

Viele Grüße, Hektor. 

Die Reservierung an deutschen Bahnhöfen scheint nicht mehr möglich zu sein, jedenfalls konnte ich die Nordlandsbanen nicht reservieren. Der Mitarbeiter sagte auch, dass die Reservierungsmöglichkeiten am Schalter in Deutschland gerade schnell weniger werden. Telefonisch bei Entur ging aber absolut problemlos.

 

Viele Grüße,

Kat

Userlevel 7
Badge +9

Die Reservierung an deutschen Bahnhöfen scheint nicht mehr möglich zu sein, jedenfalls konnte ich die Nordlandsbanen nicht reservieren. Der Mitarbeiter sagte auch, dass die Reservierungsmöglichkeiten am Schalter in Deutschland gerade schnell weniger werden. Telefonisch bei Entur ging aber absolut problemlos.

Die DB hat sich offenbar dafür entschlossen, keine Interrail-Reservierungen für die SNCF-Züge zu machen, und das macht leider viel Unterschied (auch keine internationale TGV-Züge, inkl. Thalys/Eurostar, außer TGV/ICE Deutschland-Frankreich, für den die DB schon Reservierungen verkauft).

Für Norwegen kann es aber gut sein, dass Reservierung über die Zugnummersuche immer noch funktioniert (wie für Spanien). Es gibt aber zu wenig DB-Mitarbeiter, die wissen, wie das funktioniert.

Nach diesem Donnerstag gibt es tatsächlich Einschränkungen, dann geht auch Finnland nicht mehr. Allerdings gehen auch aktuell nur noch Daten bis 16. März.

Für die anderen Züge (SNCF etc.) ist das Problem, dass die DB für den Verkauf dasselbe System nutzt, das man online auch selbst nutzen kann. Und das kann (wie wir wissen) halt leider keine Interrail-Aufpreise. Insofern also kein spezieller Entschluss der DB.

Userlevel 7
Badge +9

Nach diesem Donnerstag gibt es tatsächlich Einschränkungen, dann geht auch Finnland nicht mehr. Allerdings gehen auch aktuell nur noch Daten bis 16. März.

Gibt es eine Liste mit den Angeboten, die die DB nicht mehr verkauft?

Für die anderen Züge (SNCF etc.) ist das Problem, dass die DB für den Verkauf dasselbe System nutzt, das man online auch selbst nutzen kann. Und das kann (wie wir wissen) halt leider keine Interrail-Aufpreise. Insofern also kein spezieller Entschluss der DB.

Nun ja, die Entscheidung, dafür dieses System zu benutzen, ist zugleich eine Entscheidung, keine Passreservierungen mehr zu verkaufen. Andere Bahnen (NS, NMBS, CFL, ...) verkaufen sehr wohl noch SNCF-Passreservierungen.

Nach diesem Donnerstag gibt es tatsächlich Einschränkungen, dann geht auch Finnland nicht mehr. Allerdings gehen auch aktuell nur noch Daten bis 16. März.

Gibt es eine Liste mit den Angeboten, die die DB nicht mehr verkauft?

Für die anderen Züge (SNCF etc.) ist das Problem, dass die DB für den Verkauf dasselbe System nutzt, das man online auch selbst nutzen kann. Und das kann (wie wir wissen) halt leider keine Interrail-Aufpreise. Insofern also kein spezieller Entschluss der DB.

Nun ja, die Entscheidung, dafür dieses System zu benutzen, ist zugleich eine Entscheidung, keine Passreservierungen mehr zu verkaufen. Andere Bahnen (NS, NMBS, CFL, ...) verkaufen sehr wohl noch SNCF-Passreservierungen.

 

Zu ersterem:

Eine solche Liste mit nicht mehr verkauften Angeboten gibt es leider nicht als Gesamtübersicht. Es gibt zu allen Änderungen ein Informationsbulletin, getrennt nach national und international. Die aktuellen Einschränkungen sind in dem von letzter Woche, weil sie ab diesem Freitag gelten. Aus den SCIC kann man etwas unvollständig schlussfolgern, was geht. Aber das ist auch Fragen offenlassend. 

Zu zweiterem:

Man muss ehrlich sein: Interrail-Aufpreise sind dabei kaum etwas, was die System-Entscheidung beeinflusst haben dürfte.

Das eigentliche Problem ist doch, dass entgegen aller europapolitischen Beteuerungen die Buchung internationaler Bahnreisen immer nur noch komplizierter wird und selbst bei der DB, die sich zumindest in dem Bereich meist positiv hervorgetan hat, immer weniger möglich ist.

Hinzu kommt, dass am Schalter zu wenig Kenntnisse vorhanden sind und die Bereitschaft, etwas auszuprobieren, mehr als gering ist. Wenn es beim ersten Versuch nicht geht, geht es halt nicht. Und internationale Bahnreisen stehen auch nicht im Fokus.

Reply