Sitzplatzreservierung Metronetz Steckanschlüsse Strom Zug


Plane gerade Reise mit dem Zug einmal quer durch Europa und mir fehlt die Erfahrung und würde vorab die unten erwähnten Fragen geklärt haben.

Sitzplatzreservierung
verschiedene europäische Länder am Stück durchqueren ~ bereise, muss ich verpflichtend bei Schnell-, Nachtzügen, Regionalbahnen und Regionalexpressbahnen eine Sitzplatzreservierung vornehmen, wenn diese laut Fahrplanvorschlag in der Rail-Planer-App ausgewiesen wird?
Hätte kein Problem damit, währende der gesamten jeweiligen Fahrstrecke auf dem Boden zu sitzen.

Angenommen ich würde trotzdem in den Zug steigen ohne eine erforderlichen Sitzplatzreservierung vorgenommen zu haben, werde ich dann aus dem Zug an der nächst möglichen Haltestelle geworfen?

Metronetz
Ist bei dem Interrail-Globalpass das Metronetzt (U-Bahn) in Großstädten inklusive nutzbar?

Steckanschlüsse Strom Zug
Welche Steckanschlüsse (230V, 12V oder USB-A) sind für Verbraucherendgeräte (Smartphone, Powerbank) in Zügen Europas (Regionalbahnen, Regionalexpressbahnen, Schnell-, Nachtzüge) vorhanden?

Jemand hier bereits länderübergreifend Erfahrungen gesammelt?

Würde mich auf eine Antwort freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Daniel Menzel

mcadv 4 months ago

1, es ist doch ganz klar: RES nur noetig wenn noetig/mandatory ist. Kann mann auf bahn.de =viel besser als diese app-planner genau sehen.Anber falls due schon mehrfach ICE in Stosszeiten gefahren bist: es kann sehr ratsam sein doch die paar € an einer RES zu zahlen damit mann nicht endlos stehen muss oder herausgeschmissen.

In Zuege MIT Pflicht RES gibt es sehr oft sperren-die mann ohne gar nicht durchkommt.

2.U ist NIE/never/nowhere included. Verwirrung gen das typisch De S-bahn (das es sonst nur in AT und CH gibt) Eben wie normaler stadtverkehr

3.how long is a piece of string. Gerade DE koennen bis ins endloses alles was waere wenn bedenken-hattest du dann echt erwartet das wir hier voin 33 Laender, mit >100 Bahnen, und >1000 Zugtypen alles wissen koennen und auch noch detailliert listen?

Im allgemeinen kann mann sagen das in dieser Punkt DE/DB sogar ziemlich gut ist.
je desto mehr nord-je desto besser-und je desto sued, je……...

View original

12 replies

Userlevel 7
Badge +5

1, es ist doch ganz klar: RES nur noetig wenn noetig/mandatory ist. Kann mann auf bahn.de =viel besser als diese app-planner genau sehen.Anber falls due schon mehrfach ICE in Stosszeiten gefahren bist: es kann sehr ratsam sein doch die paar € an einer RES zu zahlen damit mann nicht endlos stehen muss oder herausgeschmissen.

In Zuege MIT Pflicht RES gibt es sehr oft sperren-die mann ohne gar nicht durchkommt.

2.U ist NIE/never/nowhere included. Verwirrung gen das typisch De S-bahn (das es sonst nur in AT und CH gibt) Eben wie normaler stadtverkehr

3.how long is a piece of string. Gerade DE koennen bis ins endloses alles was waere wenn bedenken-hattest du dann echt erwartet das wir hier voin 33 Laender, mit >100 Bahnen, und >1000 Zugtypen alles wissen koennen und auch noch detailliert listen?

Im allgemeinen kann mann sagen das in dieser Punkt DE/DB sogar ziemlich gut ist.
je desto mehr nord-je desto besser-und je desto sued, je……...

Userlevel 7
Badge +8

auf bahn.de steht oft bei Reservierungspflichtigen Zügen nur Globalpreiszug anstatt Reservierungspflichtig. 

Userlevel 7
Badge +8

Metro nicht, aber in vielen Städten die S-Bahn, wie in Kopenhagen, Niederlande, Italien. Alles was von Eisenbahnunternehmen geführt wird.

RER in Paris nicht inkludiert. SL in Stockholm auch nicht. 

Danke für deine aufschlussreiche Antwort.
Woher weiß ich, das eine Pflicht RES notwendig ist?
Wo gibt es dort den Sperren, wenn ich in den Zug einsteige?
Okay das mit Stromanschluss hat sich erledgit.
Mit dem Metronetz verstanden.

#angelo
deine Antwort habe ich leider nicht ganz verstanden.
Also bei bahn.de mit ausgewiesenen reservierungspflichtigen Zügen ist mit einer  “Globalpreis” Bezeichnung ~ bei Information somit bei Mitführung eines Globalpasses immer inklusive sprich keine kostenpflichte RES notwendig richtig verstanden?
Auf meiner Reise wären es das Metronetz in Madrid und Paris aufgrund der dortigen nötigen Zugumstiege.
Die Umstiege sind klar, dann werde ich zur Not noch ein Ticket für den dortigen ÖPNV kaufen.
 

Userlevel 7
Badge +8

Wenn du eine Zugverbindung suchst und dann die Details des Zuges öffnes bei bahn.de dort steht dann anstatt Reservierungspflichtig steht Globalpreis. Hat nichts zu tun mit dem Globalpass. Im Fachjargon sind Reservierungspflichtige Züge Globalpreiszüge, weil normale Tickets inkl. Reservierung verkauft werden.

Beispiel eines Zuges in Italien mit Reservierungspflicht, obwohl bei bahn.de nichts steht außer Globalpreis

 

Okay Globalpreis gleichbedeutend mit Reservierungspflicht.
Konnte selbst bei dem AGB des Globalpasses keine wirkliche Antwort darauf finden unter Absatz 8.
https://www.interrail.eu/content/dam/pdfs/terms-and-conditions/CoU%20SCIC-RPT_v7.pdf
Nennen wir ein Beispiel in meinem Fall.
Habe den Interrail-Globalpass und würde von Barcelona nach Paris fahren mit dem TGV (Highspeed-Zug) bin ich verpflichtet eine SITZPLATZRESERVIERUNG im Voraus vorzunehmen, wenn ich keinen Sitzplatz im Zug selbst beanspruchen würde?

Userlevel 7
Badge +8

In den meisten Zügen mit Reservierungspflicht wird man im nächsten Bahnhof rausgeschmissen wenn man keine Reservierung hat. Bei manchen kann man eine Reservierung nachlösen zu einem erhöhten Preis. Bei manchen kommt man ohne Reservierung garnicht auf dem Gleis wegen Bahnsteigsperren. Es gelden die Bedingungen der einzelnen Zuggesellschaften.

Okay mir geht nur nicht in den Sinn, selbst wenn ich im Zug ohne Sitzplatzreservierung einen freien Sitzplatz einnehmen würde, dieser von mir belegte Sitzplatz von einer fremden Person bei einer späteren Einstiegsstelle beansprucht wird, aufgrund seiner Sitzplatzreservierung, würde ich den Platz selbstverständlich für diese Person räumen, mich anschließend an einen anderen freien Sitzplatz setzen, im Wagen frei stehen oder zur Not auf den Boden sitzen.
Werde die Bedingungen der einzelnen Zuggesellschaften studieren.
Habe bereits selbst einen Interrail Global-Pass in der eine Fahrkarte für einen Tag mit einer selbst ausgewählten Route vorab bereits erstellt wurde mit QR-Code.
Wie will das Gate oder der jeweilige Schaffner beim Scannen des QR-Codes feststellen, das ich keine Sitzplatzreservierung zugebucht habe, ein Ticket für die jeweilige Fahrroute des Zuges besitze ich ja und habe das Entgelt dafür bezahlt.
Mir geht es grundsätzlich darum, kostengünstig wie nur möglich von A nach B zu kommen, was man nicht ausgibt, muss man nicht verdienen.
 

Userlevel 7
Badge +8

Du kommst in Spanien oder Frankreich durch keine Bahnsteigsperre mit dem QR-Code von deinem Interrail. Du musst die Reservierung zeigen. Dort funktioniert Bahnfahren ganz anders als in Deutschland.

Du kannst Barcelona-Frankreich ohne Reservierung vergessen. (Es gibt Regionalzüge die keine Reservierung brauchen, oder du fährst halt nicht in Länder die Reservierungsgeil sind wie Spanien oder Frankreich). In Frankreich geht es manchmal wenn man auf Französisch dem Personal weißmachen kann, dass man sonst keinen anderen Zug bekommt oder Zug verpasst hat oder ähnliches. Muss aber auch stimmen. 

Sweden ist ganz schlimm, auch wenn da Platz ist wirst du ohne wenn und aber rausgeschmissen.

Vielen Vielen lieben dank für deinen Hinweis. Alles klar dann werde ich die Sitzplatzreservierungen für Spanien und Frankreich vornehmen, obwohl ich in den dortigen AGBs nichts gefunden habe. Sicher ist sicher. Ich will aufrichtig sein aber eben nur das allernötigste an Banknoten für den Transfer aufbringen.
Meine Reiseroute wäre Portugal - Spanien - Frankreich - Deutschland - Österreich - Ungarn - Rumänien - Bulgarien. Soszusagen einmal von West- nach Osteuropa.

Spanien
https://www.renfe.com/es/es/informacion-legal/sociedades/viajeros/reglamentacion-europea-viajeros Absatz 4 kann ich nichts über verpflichtende Sitzplatzreservierungkosten finden

Frankreich
https://www.sncf-connect.com/statics/cgv/cgv-de-de.pdf
keinerlei Erwähnung

Deutschland
https://www.bahn.de/agb
Beförderungsbedingungen für den Personenverkehr
A.5 einsehbar

Ungarn
https://www.mavcsoport.hu/de/mav-start/inlandsreisen/faq-inlaendische-reise
Preise und Ermäßigung, Kostenpunkt unklar

Portugal Rumänien Bulgarien keinerlei Sitzplatzreservierungen von Nöten.
Österreich in meinem Fall nur Transit, kein Halt.

Userlevel 7
Badge +7

auf bahn.de steht oft bei Reservierungspflichtigen Zügen nur Globalpreiszug anstatt Reservierungspflichtig. 

Das kommt wohl dadurch, dass Trenitalia das Attribut "Reservierungspflicht” fälschlicherweise nicht (mehr) in ihre Fahrplandaten aufnimmt. "Globalpreis” heißt ja nicht automatisch, dass es eine Reservierungspflicht gibt. In Portugal haben fast alle Züge das Attribut "Globalpreis”, auch nicht reservierbare Regionalzüge. Die ICs der CP haben daneben auch noch das Attribut "Reservierungspflicht”. So sollte Trenitalia das auch machen.

Reply